Systematik
Gattung: Anthidium (Harz- und Wollbienen)
Art: weissfleckige wollbiene
wissenschaftlicher Name:

Anthidium punctatum (Latreille, 1809)

rote Liste: V [Vorwarnstufe]
Flugzeit:
Jan feb mär apr mai jun jul aug sep okt nov dez
Verbreitung

Die Art ist in höheren Lagen Südeuropas, Mitteleuropa und südlichem Nordeuropa bis 63° nördl. Breite; mittlerem bis südlichem Deutschland verbreitet. Östlich tritt sie bis Zentralasien auf.

Merkmale

Männliche und weibliche Tiere erreichen eine Körperlänge von 8 – 9mm; Größe zwischen A. strigatum und A. manicatum. ♀ = schwarzes Gesicht, aber gelbe Flecken auf den Mandibeln; Thorax (bzw. Mesosoma) schwarz, weiße Bauchbürste; auf den schwarzen Tergiten 1 – 5 meist je 2 – 4 weißliche Flecken; Tibien schwarz oder blaßorange, Metatarsen außen weißlich bepelzt. ♂ = Nebengesicht, Clypeus, Mandibeln & Scapus-Unterseite hellgelb; Thorax braun bepelzt; das kompakte Abdomen (Metasoma) weist dorsal meist zwei Spalten mit je 5 kurzen weißlichen Streifen auf und lateral jeweils eine weitere Reihe länglicher weißlicher Flecken; der 6. Tergit besitzt beidseitig je einen Zahn, der 7. hingegen 2 Läppchen mit einem Zähnchen in der Mitte.

Anthidium punctatum ♀
Lebensraum

Sie besiedelt trockenwarme Lebensräume wie Magerrasen, Brachen, Ruderalflächen, Steingärten, Dämme, Lehmgruben usw.

Lebensweise

In Erdritzen und Steinspalten werden aus Pflanzenhaaren Nester gebaut, die oft nur einer Brutzelle bestehen und mit einem Pfropf aus Pflanzenhaaren, Holzteilchen, Steinchen, etc. verschlossen werden. Überwinterung als Ruhelarve im Kokon.

Quellenangabe
Wildbienen.de