Systematik
Familie: Tettigoniidae
Art: punktierte Zartschrecke
wissenschaftlicher Name: Leptophyes punctatissima (Bosc, 1792)
rote Liste: N [nicht gefährdet]
 
Auftreten:
Jan feb mär apr mai jun jul aug sep okt nov dez
Verbreitung

Die Art ist in Deutschland in den westlichen und nördlichen Bundesländern häufig und ungefährdet, nach Osten hin jedoch selten bis nicht vorkommend. Nach Sachsen-Anhalt z. B. (bisher laut RL keine dokumentierten Vorkommen) scheint die Art in den letzten Jahren einzuwandern.

Merkmale

Der Körper wirkt kräftig, sattelförmig und weist mehr oder weniger sichtbare gelbe Längszeichnungen auf. Die Flügel dieser Langfühlerschrecken sind sehr kurz, vor allem beim Weibchen. Der weibliche Legesäbel ist sichelartig und nach oben gekrümmt.

Lebensweise
Die ausgewachsenen Männchen hört man ab August zirpen. Man unterscheidet zwischen Lock- und Werbegesang. Nach der Begattung legt das Weibchen die Eier einzeln ab, aus denen dann im folgenden Frühjahr die Larven schlüpfen.
Lebensraum
Man trifft diese Art auf Laubbäumen, auf Stauden oder im Gebüsch in Mittel-, West- und Südeuropa an.
Quellenangabe
Wikipedia