Systematik
Familie: Tettigoniidae
Art: vierpunktige sichelschrecke
wissenschaftlicher Name: Phaneroptera nana (Fieber, 1853)
rote Liste: N [nicht gefhrdet]
Auftreten:
Jan feb mr apr mai jun jul aug sep okt nov dez
Verbreitung

Die Vierpunktige Sichelschrecke Art ist ursprnglich in Sdeuropa beheimatet, wo sie in der Regel hufiger auftritt, als die hnliche Art. Die nrdliche Verbreitungsgrenze verlief ursprnglich durch sterreich; insbesondere im Burgenland wurden Funde verzeichnet. Mittlerweile konnte die Art aber auch im Norden der Schweiz und in Baden-Wrttemberg nachgewiesen werden. Damit ist die Art neben der Gemeinen Sichelschrecke die einzige voll geflgelte Sichelschreckenart, die in Mitteleuropa vorkommt.

Merkmale

Die Tiere werden 12 - 18 mm lang und sehen der Gemeinen Sichelschrecke (Phaneroptera falcata) sehr hnlich. Sie besitzen ebenso einen grn gefrbten Krper, die gleichmig verteilten dunklen Pnktchen sind aber meist strker erkennbar. Der Krperbau ist etwas gedrungener als bei der hnlichen Art. Weitere Unterscheidungsmerkmale sind die Halsschild-Seitenlappen, die bei der Vierpunktigen Sichelschrecke hher als lang sind und die langen Vorderflgel, die zusammengefaltet deutlich die Knie der Hinterbeine berragen. Die Weibchen haben zudem einen nahezu gleichmig gekrmmten Legebohrer (Ovipositor), dieser ist bei der hnlichen Art anfangs strker, zur Spitze hin schwcher gekrmmt.

Lebensraum
Man findet die Tiere in mit Bschen bewachsenen, sonnigen Gebieten, stellenweise aber auch an dichter verwachsenen Orten. Die Imagines treten von Juli bis August bzw. September, manchmal auch in den Oktober hinein auf.
Quellenangabe
Wikipedia
 
Phaneroptera falcata ♀