Systematik
Gattung: Xysticus
Art: heide-krabbenspinne
wissenschaftlicher Name Xysticus acerbus (Thorell, 1872)
rote Liste: N [nicht gefährdet]
Reifezeit:
Jan feb mÄr apr mai jun jul aug sep okt nov dez
Verbreitung

Die Heide-Krabbenspinne ist von Europa bis Zentralasien verbreitet.

Merkmale

Die Weibchen werden bis zu 9 mm groß. Prosoma grau bis dunkelbraun, Dreieckszeichnung sehr breit. Areal zwischen den hinteren Medianaugen und vorderen Medianaugen breiter als lang. Chelizeren grau bis dunkelbraun und fein bestachelt. Opisthosoma grau bis braun, mit mittigen, meist stark verschwommenen oder auch fehlenden Dreieckselementen. Beine braun bis dunkelbraun, mit dunklen Längsschlieren. Dorsale Stacheln auf Tibia Ⅰ und Ⅱ langgezogen und dünn, nicht kurz und steif

Die Männchen werden bis zu 5 mm groß. Ihre Erscheinung ist insgesamt wesentlich dunkler, Opisthosoma grau bis schwarz, mitunter mit braunen Elementen.
Pedipalpus ventral mit einem schmalen Grat in der Form eines stumpfen Zahns. Dieser sitzt am Anfang des schwarzen Randes, welcher später in den Embolus übergeht
Lebensweise
Xysticus acerbus bewohnt die niedere Vegetation und lauert auf Blättern und Blüten auf Beute, die nicht nur aus Insekten sondern durchaus auch einmal aus unvorsichtigen anderen Spinnen bestehen kann. Die Weibchen bewachen ihren in umgeknickten Gräsern eingesponnen Eikokon.
Quellenangabe
naturspaziergang
SpinnenWiki
Xysticus acerbus ♀
Lebensraum
Sie ist auf Wiesen und Brachen, meist etwas feuchten Lebensräumen, zu finden.
Xysticus acerbus ♂