Systematik
Familie: Ulidiidae (Schmuckfliegen)
Art: pfauenfliege
wissenschaftlicher Name Callopistromyia annulipes (Macquart, 1855)
rote Liste:  
Flugzeit:
Jan feb m�r apr mai jun jul aug sep okt nov dez
Verbreitung

Die Art ist urspr�nglich in Nordamerika beheimatet und aus Kanada und den Vereinigten Staaten gemeldet. Zahlreiche Neufunde lassen vermuten, dass sie auch dort in Ausbreitung begriffen ist. 2007 wurde die erste Meldung aus Europa ver�ffentlicht.

Merkmale
Die Fliege erreicht eine K�rpergr��e von 3,5 bis 5,5 Millimetern. Der K�rper ist matt grau mit zahlreichen braunschwarzen Flecken. Der Kopf ist etwas h�her als lang und etwa 1,5-mal so breit wie hoch. Er verschm�lert sich nach vorn. Die Augen sind nur sehr wenig h�her als breit. Die Stirn ist flach und ohne Mittelkiel und von der Seite betrachtet nach innen gew�lbt. Der Kopfschild ist m��ig stark ausgebildet, von der Seite betrachtet leicht nach au�en gew�lbt. Die F�hler sind mittellang und an der Basis voneinander entfernt, die F�hlerborste ist kahl. Die Wangen nehmen weniger als die H�lfte der Augenh�he ein. Die Brust ist l�nger als breit. Die ovalen Fl�gel sind 2,1-mal so lang wie breit. Die Fl�gelader Radius 1 ist kurz beborstet, im mittleren Bereich (Diskalzellen) sind die Fl�gel mit zahlreichen kleinen dunklen und transparenten Flecken besetzt, im Bereich des Vorderrandes treten gr��ere Flecken auf. Die Flecken sind locker verteilt und bilden keine Querb�nder. Die graue und durchgehend matte Oberseite der Brust ist mit mikroskopisch kleinen schwarzen Haaren bedeckt. Der Hinterleib ist ebenfalls dunkel gefleckt. Die Hinterleibsseiten sind behaart. Die Schienen sind an der Basis und nahe den Tarsen gelb und dreimal dunkel geringelt.
Lebensweise

Die Larven fressen die Exkremente holzbohrender Insekten. Die M�nnchen schlagen die Fl�gel wie ein Pfau nach oben

Lebensraum
Die Tiere wurden an totem oder absterbenden Holz verschiedener B�ume gefunden.
Quellenangabe
Wikipedia