Systematik  
Gattung: Choerades
Art: Fransen-mordfliege
wissenschaftlicher Name

Choerades fimbriata (Meigen, 1820)

rote Liste: N [nicht gefährdet]
 
Flugzeit:
Jan feb mär apr mai jun jul aug sep okt nov dez
Verbreitung

Die Art ist von Westeuropa bis in den Kaukasus und nach Sibirien verbreitet,

In Deutschland verläuft die bekannte nordwestliche Arealgrenze etwa entlang des Nordrandes der Mittelgebirge.
Merkmale
Die Fliegen erreichen eine Körperlänge von 11 - 17 mm. Ihr erstes Fühlerglied ist ungefähr doppelt so lang, wie das nachfolgende. Die Tergite des Hinterleibs sind schwarz gefärbt und hinten an den Seiten gelb behaart. Am ersten Tergit ist die Behaarung weiß und lang. Der Saugrüssel ist an der Seite zusammengedrückt. Der Bereich zwischen den Fühlern und dem Bart an der Vorderseite des Kopfes ist unbehaart.
Lebensraum

Bisher publizierte Daten weisen auf eine Bindung an gehölzreiche, wärmebetonte Lebensräume hin. Die Entwicklung der Larven erfolgt in Totholz.

 
Flugzeit

Die Gemeine Mordfliege ist von Mai bis September unterwegs.

Quellenangabe
asilidae.de und Fritz Geller-Grimm
 

Fransen-Mordfliege ♂